9. Qualitätsnetzwerk-Konferenz

Logo 9. QNWK © ARQA-VET/Reidinger

Evaluation und Feedback im schulischen Qualitätsmanagement

Veranstalter: ARQA-VET - Österreichische Referenzstelle für Qualität in der Berufsbildung

Termin: 4.12.2017

Ort: Bildungszentrum der AK Wien, Theresianumgasse 16-18, 1040 Wien

WWW: www.qualitaet-in-der-berufsbildung.at

Keynote Speakers: Klaus Zierer (Universität Augsburg) & Karl Wilbers (Universität Erlangen-Nürnberg)

Anmledung: Die Anmeldung ist von 4.9. bis 24.11.2017 geöffnet.
Die Anmeldung ist erforderlich, die Teilnahme ist kostenlos. Die Teilnehmerzahl ist auf 140 Personen beschränkt.

Kontakt:


Programm

Moderation

Cornelia Wagner-Herrbach (HU Berlin)

09.00: Ankommen, Registrierung, Kaffee

9.30 - 10.00

Begrüßung und Eröffnung

10.00 - 11.00

Keynote1: Klaus Zierer

Mann vor Baum © Klaus Zierer

(Universität Augsburg)

"Lernwirksames Feedback"

11.00 - 11.30

Kaffeepause

11.30 - 12.15

Keynote 2: Karl Wiblers

Mann © Karl Wilbers

(Universität Erlangen-Nürnberg - über Video-Konferenz)

"Ergebnisse aus der Meta-Analyse von QIBB"

12.15 - 13.00

Diskussionsrunde

mit ExpertInnen zu den präsentierten Ergebnissen

13.00 - 14.00

Mittagessen

14.00 - 15.30

Vernetzungsphase

  • Workshop A: Schüler/innenfeedback nach dem PDCA umsetzen und damit Unterrichtsentwicklung unterstützen

  • Workshop B: Kollegiales Feedback (alternativ: Führungsfeedback)

  • Workshop C: Qualitative Methoden für die schulische Selbstevaluation nutzen, oder: Wie evaluiere ich abseits von klassischen Fragebögen?

  • Workshop D: Evaluationskonzepte erstellen: Wie plane ich effiziente und wirksame Evaluationen auf der Basis schulischer Ziele für die Qualitätsentwicklung?
15.30 - 16.00

Sum-up

der Workshops und des gesamten Tages;
Abschluss der Konferenz

16.00 - 17.00

10 Jahre ARQA-VET

Rückblick, Würdigung, Sekt und Brötchen


Akteure und Akteurinnen

Klaus Zierer

Mann vor Baum © Klaus Zierer

(Universität Augsburg)

Klaus Zierer studierte von 1996 bis 2001 das Lehramt an Grundschulen und war von 2004 bis 2009 als Grundschullehrer tätig. An der Ludwig-Maximilians-Universität München wurde er 2003 promoviert und 2009 mit einer international vergleichenden Arbeit über eklektisches Vorgehen in Lehrbüchern der Didaktik und des Instructional Design habilitiert. Im Rahmen seiner Habilitation war er im Trinity Term 2009 Visiting Research Fellow am Department of Education der University of Oxford und ist seit 2010 Associate Research Fellow am dort angesiedelten ESRC Centre on Skills, Knowledge and Organisational Performance (SKOPE). Sein Œuvre umfasst ein breites Spektrum und reicht von theoretischen Artikeln bis hin zu praktischen Beiträgen. Hervorhebenswert sind die Arbeiten im Anschluss an John Hattie, die er zunächst mit Wolfgang Beywl ins Deutsche übertragen hat, mittlerweile aber auch in eigenständigen Projekten und Publikationen fortführt.

Karl Wilbers

Mann © Karl Wilbers

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Karl Wilbers (Jahrgang 1964) studierte an der Universität Köln Wirtschaftspädagogik, mit den Schwerpunkten Industriebetriebslehre und Organisationslehre. Zunächst war er am Forschungsinstitut für Berufsbildung im Handwerk an der Universität Köln tätig, anschließend am Lehrstuhl für Wirtschafts- und Sozialpädagogik. Nach seiner Tätigkeit an der Universität Köln wechselte Karl Wilbers nach St. Gallen, Schweiz. Dort arbeitete er zunächst als Nachwuchsdozent für Educational Management/Wirtschaftspädagogik und später als Projektleiter. In St. Gallen habilitierte er und wurde zum Assistenz- Professor ernannt. Seit 2006 ist Prof. Wilbers Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschaftspädagogik und Personalentwicklung an der Universität Erlangen-Nürnberg. Zu seinen Forschungsschwerpunkten gehören die Personal sowie die Professionsentwicklung, Didaktik und E-Learning sowie Qualitätsmanagement und Hochschulentwicklung. Prof. Wilbers bekleidet eine Reihe von Ämtern in der FAU, u.a. ist er Studiendekan des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften.


Organisatorisches

Teilnahme:

Die Teilnahme an der Konferenz ist kostenlos, die Registrierung aber obligatorisch.

Tagungsort:

Die Konferenz findet im Bildungszentrum der AK Wien, Theresianumgasse 16-18, 1040 Wien, statt.

zur Google Map

Lageplan AK

Anfahrsplan:

mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

-> U1, Station Taubstummengasse
-> Straßenbahnlinie D, Station Plößlgasse
-> Autobus 13A, Station Belvederegasse
Gehweg jeweils 6-10 Minuten

Parkgarage:
 Zufahrt Argentinierstraße

Für mehr Informationen zur Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln besuchen Sie die Website des Verkehrsverbundes Ost Region (VOR) oder der Wiener Linien.